Freitag, 24. Februar 2012
Erwähnung von Waren
Ich habe da mal bitte eine Frage:

Werbung oder Blogs mit finanziellem Hintergrund sind nicht erwünscht, so weit ist das klar. Wie sieht es aus mit Blogs, die Waren und Artikel zwar erwähnen, jedoch nicht verkaufen wollen, sondern eine Art Bewertung abgeben. Z. Bsp. Handcreme mit Namen so und so ist gut, nicht so gut, supergut, weil blablaba. Dürfte man den Namen erwähnen oder lieber nur umschreiben? Darf man das überhaupt?

Danke für eine Auskunft,

lieber Gruss,

heim_weh

Die wichtigste Regel ist der gesunde Menschenverstand. Wenn der sagt, dass es Werbung ist, ist es nicht erlaubt.

Und als Werbung wird hier auch SEO verstanden, also das sinnlose verlinken von externen Websites.

Und wie gesagt: den gesunden Menschenverstand nicht vergessen!
dirk olbertz, 24. Feb 2012, 12:17  | link
 
Da hat der eine ja mehr, der andere weniger, gesunden Menschenverstand. :-)


Ich denke, ich werde das mal ganz lassen, weil es sich wahrscheinlich schlecht abgrenzen lässt, was persönliche Meinung ist und was, vom Betrachter aufgefasst, Werbung ist. Eine Verlinkung hätte nicht stattgefunden, sondern eher eine Art "Stiftung Tarenwest". Oder so.

Danke für die rasche Antwort!!
heim_weh, 24. Feb 2012, 12:20  | link